UPDATES / NEWS

NEWS:
Wir haben ein Spendenkonto | Aktive Leute gesucht (mehr hier) | Material zum Nachdenken unter "AUFWACHEN"

Terminkalender

Mittwoch, 18. September 2019

Aufstehen bei #AlleFürsKlima-Demo am Freitag 20.9.2019, 15 Uhr ab Augustusplatz (Treffen 14:45 Uhr am "goldenen Ei", gerne mit gelben Westen!)

Seit langer Zeit – und ganz besonders seit dem Beginn der weltweiten Industrialisierung – zerstören wir als Menschheit das, was wir unsere Umwelt nennen: Den natürlichen Lebensraum, der die Grundlage ALLEN LEBENS auf dieser Erde bildet und von dessen intakter Funktion wir komplett abhängig sind. Damit verbunden ist die Zerstörung aller möglichen Ökosysteme, die zum Teil bereits unwiederbringlich verloren gegangen sind.

Weitere Folgen dieser Zerstörung spüren wir in den Veränderungen der klimatischen Bedingungen, die für viele Menschen, Tiere und Pflanzen das Überleben zu einem noch stärkeren Kampf machen und die Bedingungen zusätzlich erschweren oder gar unmöglich machen.

Mit den Protesten und Schülerstreiks von FridaysForFuture wird seit >50 Wochen auch für eine bessere Klimapolitik und einen Wandel unserer gesellschaftlichen Bedingungen auf den Straßen und Plätzen – auch in Leipzig – gekämpft.

Am Freitag, dem 20. September 2019, beginnt mit dem dritten globalen Klimastreik eine weltweite Protestwoche (20.-27.9.2019).
Unter dem Motto #AlleFürsKlima ist jede(r) aufgerufen, sich dem Protest gegen unsere Art mit der Welt und dem Leben umzugehen anzuschließen.

Auch Aufstehen Leipzig wird bei den Aktionen dabei sein.


Wir wollen v.a. auf die Zusammenhänge von Umweltzerstörung mit drängenden Fragen von Frieden, sozialer Gerechtigkeit und Mitbestimmung aufmerksam machen:
  • Aufrüstung und Krieg sind Klimakiller, über die kaum jemand spricht; 
  • Autokonzerne betrügen systematisch die  Verbraucher und werden nicht zur Kasse gebeten; 
  • umweltschädliche Konzerne werden subventioniert, während umweltschonende öffentliche Infrastuktur zerfällt; 
  • das EEG spült Milliarden in die Taschen der Energieriesen, statt die Energiewende voran zu bringen; 
  • die CO2-Abgabe droht Niedrigverbraucher mehr zu belasten als Konzerne und Reiche. 

Darum gehen wir am Freitag, den 20.09. mit auf die Straße.
Eure Anwesenheit und Unterstützung ist gefragt!



ZEIGT, DASS IHR DIESEN KAMPF UNTERSTÜTZT, OHNE EUCH VON DER INDUSTRIE INSTRUMENTALISIEREN ZU LASSEN:


LASSEN WIR NICHT ZU, DASS UNTER DEM DECKMANTEL DES KLIMASCHUTZES WEITERHIN MASSIVE UMVERTEILUNG VON UNTEN NACH OBEN ERFOLGT UND DIE RECHTE DER BEVÖLKERUNG WEITER EINGESCHRÄNKT WERDEN, ANSTATT DAS ANREIZSYSTEM IN UNSEREM GESELLSCHAFTS- UND WIRTSCHAFTSSYSTEM SO ZU GESTALTEN, DASS ES FAIR, DEMOKRATISCH UND NACHHALTIG IN BEZUG AUF UNSERE LEBENSGRUNDLAGEN (INTAKTE ÖKOSYSTEME) IST !!!

LASSEN WIR NICHT ZU, DASS UNSERE ERDE WEITER ALS ROHSTOFFQUELLE UND MÜLLHALDE ANGESEHEN UND LEBEN NUR NACH VERWERTBARKEIT UND PROFITERZIELUNG BEURTEILT WIRD !!!

LASSEN WIR NICHT ZU, DASS MENSCHEN IN UNTERSCHIEDLICHE KLASSEN EINGETEILT WERDEN KÖNNEN UND DIE EINE ÜBER DIE ANDERE HERRSCHT !!!



🛑 Wir treffen uns 14:45 Uhr am „goldenen Ei“ auf dem Augustusplatz. 
Kommt gern mit gelben Westen - nicht zuletzt, weil sich diese Bewegung in Frankreich an einer sozial ungerechten Umwelt-Symbolpolitik entzündet hat!


🛑 Um 15 Uhr startet der Demonstrationszug um den Ring und endet mit einem großen Konzert. 
Alle weiteren Informationen zur Demo findet ihr hier: https://fridaysforfuture.de/ortsgruppen/leipzig


🛑 Unsere aktuellen Demo-Schilder-Ideen könnt ihr in der Galerie ansehen. Constanze wird sie morgen mitbringen. Wenn ihr eigene Ideen habt, bringt gern diese mit!