UPDATES / NEWS

NEWS:
Wir haben ein Spendenkonto | Aktive Leute gesucht (mehr hier) | Material zum Nachdenken unter "AUFWACHEN"

Terminkalender

Dienstag, 18. Juni 2019

Stoppt Ramstein – Keine Unterstützung von Angriffskriegen aus Deutschland!!

Quelle: aufstehen.de

Alle, die diese Seite besuchen, wissen ganz sicher, dass mit Ramstein nicht die Band »Rammstein«, sondern der Militärstützpunkt Ramstein (rund 10 km westlich von Kaiserslautern/Rheinland-Pfalz) gemeint ist. Für alle anderen, sei es damit geklärt.

Seit 2015 läuft eine Protest-Kampagne gegen die Unterstützung völkerrechtswidriger Angriffskriege von deutschem Boden aus und gegen die Stationierung von US-Militär in Ramstein.

Unterstützt bitte diese Kampagne durch eure Unterschrift zahlreich und helft, diese Informationen weiterzuverbreiten!

Es gibt ein Protest-/Friedenskamp in der Nähe von Ramstein in der Zeit vom 23.-30. Juni 2019 sowie eine große Abschlussdemo am Samstag, 29. Juni. Viele werden auch aus Leipzig dorthin fahren. Wenn ihr Interesse habt und Mitfahrgelegenheiten sucht oder wissen wollt, wer sich aus Leipzig daran beteiligt, schreibt an info@aufstehen-LE.de.


Der Appell im Wortlaut:

»Der US-Militärstützpunkt Ramstein ist ein zentrales Drehkreuz für die Vorbereitung und Durchführung völkerrechtwidriger Angriffskriege. Die meisten tödlichen Einsätze US-amerikanischer Kampfdrohnen, u.a. in Irak, Afghanistan, Pakistan, Jemen, Syrien und Afrika, werden über die Satellitenrelaisstation auf der US-Air-Base Ramstein durchgeführt. 
US-Drohnenpiloten auf verschiedensten Militärbasen nutzen Ramstein für die Steuerung der Killerdrohnen in weltweiten und illegalen Kriegseinsätzen. In Ramstein analysieren und aktualisieren ca. 650 MitarbeiterInnen ständig die Überwachungsdaten der vermeintlichen Zielpersonen und leiten ihre Daten dann weiter. 
Die US-Regierung hat mittels Drohnen in Pakistan, Jemen und Somalia fast 5000 Menschen außergerichtlich getötet – sowie über 13.000 im Afghanistan-Krieg. Ungezählte Opfer gab es durch US-Drohnen im Irak, in Syrien und in Libyen. Die große Mehrzahl der Opfer waren Unbeteiligte wie Frauen, Kinder und alte Menschen. Die Mordbefehle werden per Joystick über die Satelliten-Relaisstation in Ramstein an die jeweiligen Drohnen übermittelt. Ohne Ramstein würde der gesamte Drohnenkrieg auf unbestimmte Zeit empfindlich behindert...«

Noch mehr Informationen:


Was kannst du konkret tun: