UPDATES / NEWS

NEWS:
Wir haben ein Spendenkonto | Aktive Leute gesucht (mehr hier) | Material zum Nachdenken unter "AUFWACHEN"

Terminkalender

Montag, 10. Dezember 2018

Unterstützung im Arbeitskampf für die Mitarbeiter der LVZ-Druckerei Leipzig-Stahmeln

Anfang Oktober 2018 erfuhren die Beschäftigen der LVZ-Druckerei, dass ihr Betrieb zum 31.12.2019 in Leipzig-Stahmeln geschlossen werden soll. Dabei würden 260 Beschäftigte, die zum Teil seit Jahrzehnten in der Druckerei arbeiten, ihre Arbeitsplätze verlieren.
Laut Angaben der Geschäftsleitung plant das Unternehmen, die Produktion zur Druckerei der Mitteldeutschen Zeitung mit Sitz in Halle zu verlagern. Diese ist im Gegensatz zur LVZ-Druckerei nicht Tarif gebunden – das ist einfach Tarifflucht.

Mit der Schließung der letzten großen Druckerei wird faktisch auch die Auslöschung des Polygraphie-Zentrums Leipzig besiegelt. Die Beschäftigten wollen das nicht widerstandslos hinnehmen und haben schon den ersten Streik hinter sich.


  • Wir erklären uns solidarisch mit den Beschäftigten der LVZ-Druckerei und unterstützen ihren Kampf beim Erhalt der Arbeitsplätze.
  • Wir fordern die Geschäftsleitung der LVZ-Druckerei und die Stadt Leipzig dazu auf, alles dafür zu tun, dass die Arbeitsplätze und die Produktion in Leipzig erhalten bleiben.
  • Durch eine Unterstützungsgruppe um Martin Krumbiegel (siehe Projektgruppe LVZ-Druckerei) halten wir Kontakt zum Betriebsrat und werden, wenn notwendig, auch Hilfsaktionen starten.




UPDATE 13.12.2018:
Der Vorsitzende des Personalrates der LVZ Druckerei hat uns heute mitgeteilt, dass in der vergangenen Nacht eine Einigung über einen annehmbaren Sozialplan mit der Madsackgruppe erzielt werden konnte und deshalb keine weiteren Arbeitskämpfe stattfinden werden. Es bleibt allerdings bei der Schließung der Druckerei zum 31.12. 2019.


Für unsere Unterstützung, wenn auch in diesem Fall mehr moralischer Art, hat er sich bedankt.